Über uns

Der Deutsch-Französische Club Region Nürnberg e.V. – kurz DFC genannt – ging aus einer kulturell ausgerichteten Initiative des Fachbereichs Französisch im Bildungszentrum der Stadt Nürnberg hervor und gründete sich am 08.05.1998, um neben der Pflege der deutsch-französischen Freundschaft insbesondere den kulturellen Austausch zu fördern. Ab 2003 unterstützte der DFC außerdem die Einführung der französischen Sprache in Kindergarten und Grundschule.

 

Der Vorstand setzte sich wie folgt zusammen und führte die Geschäfte bis 2016: An dieser Stelle ein sehr herzliches Dankeschön! Erster Vorsitzender Dr. Klaus Roth, stellvertretende Vorsitzende Ariane Hack und Bénédicte Omont, Schatzmeister Wolfgang Hack, Schriftführerin Eliane Dehaut.

 

Highlights waren die

 

  • Cafés littéraires von Dr. Klaus und Laurence Roth („Petit Almanach poétique“, „Les fleurs du mal“, um nur zwei zu nennen) und die Lesungen frankophoner Autoren
  • Vorträge von Eliane Dehaut mit politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Themen, zum Beispiel „Chanel et le monde artistique“, „Pardon, pardon pour ces paroles humiliantes…“ oder auch „Les bien-logés de la République“
  • Konzerte mit Mélinée, Françoise Le Golvan, Minaro, Philippe Forcioli, Couleur Garba…
  • Liederabende mit Werken französischer Komponisten mit der Konzertpianistin Annie Gicquel und der Sopranistin Dominique Lepeudry
  • Theateraufführungen mit u.a. La Compagnie des Camaïeux und Elemec
  • Märchenabende mit Maryse Mazzani et Odile Tardieu
  • Ciné-Club-Abende (Filme in OmU-Fassung mit Einführung auf Französisch)
  • Soirées conviviales (Vorträge mit Verköstigungen über Québec, Martinique oder die französische Pâtisserie, Belote-Abende, Matinée über Literaturpreise mit Bücherbazar, Boule-Spiele, Weinproben, Galette…)

 

Dem DFC Nürnberg liegt es sehr am Herzen, Kindern und Jugendlichen die Freude an der französischen Sprache zu vermitteln. Beispielhaft für diesen Schwerpunkt waren der Einsatz französischer Praktikantinnen in Kigas und an der Grundschule Insel Schütt, sowie der französische Lesewettbewerb, den Ariane und Wolfgang Hack bis 2015 erfolgreich organisierten.
Seit 2006 fördert der DFC – initiiert von Bénédicte Omont – das Französisch-Projekt in der Grundschule Insel Schütt und konnte sich dabei von Anfang an sowohl auf die Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks als auch auf das Engagement der Tänzerin und Pädagogin Marie-Claire Bär Le Corre verlassen. Marie-Claire hat u.a. jährlich deutsch-französischen Musicals bei den Kulturtagen der Nürnberger Grundschulen kreiert:

  •  2009 Paris vis-à-vis
  • 2010 Bretagne- USA
  • 2011 Le soldat rose (Auszüge des Musicals von Louis Chedid)
  • 2012 Die Vergangenheit ist nicht Passé.
  • 2013 Alles wächst-grandir
  • 2014 Grenzgänge- Parlez vous français?
  • 2015 Heitere Ethnologie
  • 2016 L’enfant Porte (nach dem Text von Jannick Jaulin und inspiriert durch das Musical von Francis Cabrel)
  • 2017 Les marionnettes de Maître Mario nach dem Buch von Rafik Schami
  • 2018 Loin, weit, weit weg

 

 

 

Unsere wichtigsten Kooperationspartner:

 

 

Last but not least geht unser Dank an alle Helfer, Partner, Unterstützer und Besucher, die uns über all die Jahre begleitet haben.